Demenz Tagestreff MalTa Hamm

Tagestreff und Begegnungsstätte für Menschen in der Frühphase der Demenz

Der Tagestreff ist eine Einrichtung für Menschen mit beginnender Demenz. Die Diagnose ist für Betroffene und Angehörige gleichermaßen ein großer Schock, den Verzweiflung und Ohnmacht begleiten. Hier im Tagestreff MalTa Hamm begegnen wir unseren Tagesgästen liebevoll und stehen ihnen mit Rat und Tat zur Seite. Wir sind ein Team: die Malteser, die demenziell erkrankten Menschen und ihre Angehörigen. Und wir meistern die ersten Schritte in die Krankheit gemeinsam.

Wir bieten sowohl dem demenziell veränderten Menschen als auch seinen Angehörigen bedarfsgerechte Unterstützung nach dem dem Konzept der palliativen Philosophie Silviahemmet. Wir sehen die demenziellen Erkrankungen und ihre individuellen Auswirkungen nicht als Bedrohung, sondern als Herausforderung und Chance: „Sehen, was ist. Machen was geht.“

Für a Fragen, Sorgen und Nöte stehen fachkundige Mitarbeiterinnen als Ansprechpersonen zur Verfügung.

Für ausführlichere Gespräche können Termine abgesprochen werden. Unsere monatlichen Angebote und Veranstaltungen bieten kompetente Aufklärung, Beratung, Schulung und Unterstützung, bezogen auf den sich kontinuierlichen verändernden Alltag in der Paarbeziehung, den Familien und dem Lebensumfeld.

Das Silviahemmet-Konzept

Das Silviahemmet-Konzept

Silviahemmet ist eine schwedische Stiftung, die auf die Initiative von Königin Silvia zurück geht. Dahinter steht ein besonderes Konzept zur Begleitung demenziell erkrankter Menschen und ihrer Angehörigen: Lebensqualität und eine weitgehend selbst bestimmte Lebensweise sollen erhalten bleiben, Gemeinschaft erlebt und existenzielle Bedürfnisse gedeckt werden.

Dabei geht es in der täglichen Arbeit vor allem um die Aktivierung der bei den Erkrankten noch vorhandenen Ressourcen und um emotionale Zuwendung. Angehörige und auch das Personal lernen, einen veränderten Blick auf den Erkrankten und seine Bedürfnisse einzunehmen. Für die Betroffenen bedeutet das, dass ihre lange Reise „sicher und ruhig“ verlaufen kann. Das Fortschreiten der Demenz kann durch diesen Betreuungsansatz nachweislich verzögert werden.

Die Malteser haben vielfältige Erfahrungen in der Versorgung von demenziell erkrankten Menschen und sind von der Qualität des Konzepts überzeugt. Seit 2009 sind wir Kooperationspartner der Stiftung Silviahemmet in Deutschland.

Der Tag im MalTa

Der Tag im MalTa

Ein Tag im MalTa beginnt um 9 Uhr mit einer gemütlichen Frühstücksrunde bei Brötchen und Kaffee. Danach werden unsere Gäste aktiv – je nach ihren individuellen Vorlieben und Möglichkeiten. Manche möchten lieber ungestört Zeitung lesen oder unternehmen einen gemeinsamen Spaziergang. Zur Tagesstruktur gehören immer auch Mitmachangebote, wie Singen, Gymnastik oder Gedächtnistraining. Wer mag, beteiligt sich am Einkauf, an der Vorbereitung des Mittagessens, hilft beim Kochen oder deckt den Tisch. Das gemeinsame Kaffeetrinken nach einer kurzen ruhigen oder aktiven Mittagspause bildet den Abschluss des Tages im Tagestreff um 15 Uhr.

Unsere Leistungen:

  • Tagesbegleitung in kleinen Gruppen: bis zu 9 Tagesgäste, die von mindestens 3 Demenzbegleiterinnen /-begleitern durch den Tag begleitet werden
  • Nach dem Silviahemmet-Konzept qualifiziertes und regelmäßig fortgebildetes Personal
  • Persönliche Betreuung durch haupt- und ehrenamtliches Stammpersonal
  • Begleitung und Strukturierung bei neu verlorenen Alltagskompetenzen (bei Demenz/Alzheimer/Parkinson)
  • Tagesstruktur durch Bewegungs- und körperliche Aktivierungsangebote, regelmäßiges Sportangebot mit ausgebildeten Übungsleitungen, Singen, Musizieen, Vorlesen, Gedächtnistraining, Spiele und Biographiearbeit
  • Individuelle Alltags- und Freizeitgestaltung: kein Tages- und Wochenplan für die Gruppe der Tagesgäste
  • Individuelle  Beratung, Schulung und Begleitung von Angehörigen und anderen begleitenden/pflegenden Personen
  • Ausführliche und unverbindliche Beratung durch die Einrichtungsleitung
Die Kosten für die Betreuung (Stand: Dezember 2019)

Die Kosten für die Betreuung (Stand: Dezember 2019)

Als anerkanntes, qualitätsgesichertes Betreuungs- und Entlastungsangebot nach § 45 SGB XI können wir entsprechende Leistungen direkt mit den Pflegekassen abrechnen. Dafür stehen jedem Pflegebedürftigen (ab Pflegegrad 1), der zuhause gepflegt wird, 125 Euro monatlich durch die Pflegeversicherung zur Verfügung.

Außerdem können bis zu 40% des Pflegesachleistungsanspruchs für Betreuungs- und Entlastungsleistungen eingesetzt werden.

Als weitere Möglichkeit steht die sogenannte „Verhinderungspflege“ bzw. – so die genaue Bezeichnung – „Häusliche Pflege bei Verhinderung der Pflegeperson“ nach § 39 SGB XI zur Verfügung. Hier können pro Kalenderjahr Leistungen im Umfang von max. 2.418 Euro abgerufen werden.

Falls die zu erbringenden Leistungen den Rahmen der jeweiligen Budgets der Pflegeversicherung nicht überschreiten, so können wir auf Wunsch direkt mit den Kassen abrechnen. Andernfalls bzw. bei Privatversicherten stellen wir unsere Leistungen privat in Rechnung. Diese können dann zur anteiligen Erstattung an die Pflegekasse weitergereicht werden.

Ein Tag im MalTa kostet derzeit 69,90 Euro.

So können Sie uns unterstützen

So können Sie uns unterstützen

Der Tagestreff MalTa Hamm benötigt Ihre Unterstützung! Wir können unser Angebot nur aufrechterhalten, weil es Menschen gibt, die uns durch Zeit- oder Geldspenden unterstützen.

Wir freuen uns über eine einmalige Unterstützung per Onlineüberweisung – oder werden Sie doch gleich Mitglied in unserem Freundeskreis!

Wenn Sie Freude im Umgang mit Menschen haben, bei denen eine Demenzerkrankung diagnostiziert wurde und wenn Sie sich regelmäßig mindestens einmal wöchentlich engagieren möchten, sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über Unterstützung bei der Mahlzeitenzubereitung oder bei der Begleitung unserer Tagesgäste.

Ihre Ansprechpartner vor Ort

Hamm
Kirsten Purwin

Kirsten Purwin
Einrichtungsleitung Malta Tagestreff Hamm
Tel. 02381 30454-42
Mobil 0151 67323563
Kirsten.Purwin@malteser.org
Nachricht senden

Barbara Crombach

Barbara Crombach
CO- Einrichtungsleiterin Malta Tagestreff Hamm, Gesundheitsbeauftragte Ruhrgebiet-Hellweg & Südwestfalen
Barbara.Crombach@malteser.org
Nachricht senden

Ihre Ansprechpartnerin auf Diözesanebene

Ilona Schäfer

Ilona Schäfer
Diözesanreferentin Soziales Ehrenamt
Tel. 05251 1355-15
ilona.schaefer@malteser.org
Nachricht senden