Geschirr und Kochausstattung für Begegnungszentrum

Stadtbeauftragter Markus Ickler und Stadtgeschäftsführer Raimund Neuhaus (v.l.) nehmen den Scheck über 4600,50 Euro von Volksbank-Teilmarktleiterin Daniela Hansen entgegen. Foto: Annabell Steiner, Volksbank

Balve, 13. Juli 2021 ─ Mit diesem Erfolg haben Raimund Neuhaus und Markus Ickler vom Malteser Hilfsdienst aus Balve nicht gerechnet: Als sie sich im Frühjahr dieses Jahres entschieden, über die Crowdfunding-Plattform der Volksbank in Südwestfalen eG Geld für eine Geschirr- und Kochausstattung zu sammeln, waren 3.350 Euro ihr Ziel. Nun übergab ihnen Daniela Hansen, die für Balve, Neuenrade und Dahle zuständige Teilmarktleiterin der Volksbank, einen symbolischen Scheck in Höhe von 4.600,50 Euro.

Im November 2020 haben die Malteser ein modernes Begegnungs- und Schulungszentrum im Gesundheitscampus Sauerland bezogen. Was in der geräumigen Küche bislang fehlt, sind Geschirr, Besteck, Töpfe, Pfannen und andere Utensilien. Diese Dinge werden benötigt, weil Stadtgeschäftsführer Raimund Neuhaus, Stadtbeauftragter Markus Ickler und ihre Mitstreiter unterschiedlichste Veranstaltungen und Angebote für Menschen in allen Altersgruppen und Lebenssituationen anbieten und etablieren wollen.

Um ihr Ziel zu verwirklichen, gingen sie einen innovativen Finanzierungsweg: Beim Crowdfunding finanzieren viele Menschen online gemeinsam Projekte. Das Vorhaben der Malteser kam an: „63 Menschen haben Ihr Projekt unterstützt“, berichtet Daniela Hansen bei der Scheckübergabe. „In kurzer Zeit war die gewünschte Summe erreicht. Nun bekommen Sie sogar 137 Prozent. Von uns kam eine Anschubfinanzierung und für jede Unterstützungszahlung von mindestens fünf Euro haben wir fünf Euro oben draufgelegt.“

Unumwunden gibt Markus Ickler zu, dass er anfänglich skeptisch war. „Damit, dass wir über 1.000 Euro mehr bekommen, habe ich nicht gerechnet.“ Umso größer ist nun die Freude. Die Frage, ob sie Crowdfunding weiterempfehlen würden, beantwortet Raimund Neuhaus ohne zu zögern: „Auf jeden Fall!“ Die Vorstandskollegen freuen sich, dass sie in Kürze ihre Bestellung aufgeben können. „Da der Spendenbetrag höher ausgefallen ist, können wir sogar noch einen Grill anschaffen“, erzählt Raimund Neuhaus. „Ausdrücklich bedanken möchten wir uns bei allen, die das möglich gemacht haben“, richtet Markus Ickler den Dank der Malteser an alle Unterstützer.