Navigation
Malteser Paderborn

Bombenfund in Paderborn

Malteser bereiten sich auf größten Evakuierungseinsatz seit Ende des Zweiten Weltkriegs vor

06.04.2018

Paderborn. In der Paderborner Südstadt wurde bei Bauarbeiten eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg mit 1,6 Tonnen Sprengstoff entdeckt. Am kommenden Sonntag erfolgt die Entschärfung. Insgesamt müssen 26.000 Menschen evakuiert werden, zudem drei Kliniken, mehrere Altenheime und ein Hospiz im Einzugsbereich.

Mehr als 1.100 Einsatzkräfte, unter Federführung der Krisenstäbe des Kreises und der Stadt Paderborn, werden für diesen Großeinsatz zusammengezogen – aus ganz Ostwestfalen-Lippe und darüber hinaus. Unter ihnen sind über 60 ehrenamtliche Helfer und 18 hauptamtliche Mitarbeiter der Malteser aus dem Kreis Paderborn. Die gesamte Einsatzeinheit geht an verschiedenen Stellen in der Stadt Paderborn zur Betreuung der evakuierten Menschen in den Einsatz.

Bereits am morgigen Samstag beginnen einige Helfer mit vorbereitenden Maßnahmen. Die Rettungswagen aus Hövelhof und Paderborn werden ebenfalls für liegende Transporte aus dem betroffenen Gebiet heraus eingesetzt. Zudem stellen die Malteser neun Fahrzeuge für den Rollstuhltransport mit Personal bereit.

Auch von außerhalb des Kreises Paderborn rücken umfangreiche Kräfte an. Im Rahmen der Patient-Transport-Züge kommen auch Kranken-, Rettungswagen und Führungsfahrzeuge der Malteser aus dem Märkischen Kreis, den Kreisen Unna, Steinfurt, Warendorf und dem Kreis Gütersloh nach Paderborn. Die Einsatzeinheit der Malteser aus Höxter wird sich ebenfalls mit ihren Helfern um die Betreuung von aus dem betroffenen Gebiet evakuierten Menschen kümmern.

Für die meisten Helfer beginnt der Sonntagmorgen bereits sehr früh, da alle Kräfte um 6 Uhr in Paderborn bereitstehen müssen. Insgesamt werden rund 110 Malteser aus der Erzdiözese Paderborn und den Nachbardiözesen im Einsatz sein.

Läuft die Bombenentschärfung wie geplant, können die Bewohner gegen 17 Uhr in ihre Häuser zurückkehren.

Wir danken schon jetzt den Einsatzkräften der Malteser und aller anderen Hilfsorganisationen für ihren Einsatz!

Weitere Informationen

Frank Kaiser
Diözesanreferent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (05251) 1355-12
frank.kaiser(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE43370601201201216393  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7