Navigation
Malteser Paderborn

„Wir verwandeln Schulen in Unterkünfte für Pilger“

Ein Interview mit Uwe Heidemann von den Maltesern in Altenbeken, der beim 101. Katholikentag vom 9. bis 13. Mai in Münster ehrenamtlich hilft.

03.05.2018
Uwe Heidemann ist als Abschnittsleiter für die Unterkünfte der Teilnehmer beim 101. Deutschen Katholikentag im Einsatz. Foto: Malteser/Breustedt

Herr Heidemann, Sie waren schon auf dem Katholikentag 2016 in Leipzig als Abschnittsleiter im Einsatz. Was motiviert Sie, wiederholt gleich fünf Tage Urlaub zu nehmen und in Münster zu helfen?

UWE HEIDEMANN: Pilger auf ihrem Weg zu begleiten, das ist seit Jahrhunderten Auftrag von uns Maltesern. Bei einer solchen Großveranstaltung mitzumachen, ist eine verantwortungsvolle Aufgabe. Zudem ist es schön, mit motivierten, engagierten Gleichgesinnten zusammenzuarbeiten. Viele der Helferinnen und Helfer kenne ich schon von den vergangenen Katholikentagen. Ich freue mich auf die bekannten und neuen Gesichter!

Was sind Ihre Aufgaben als Abschnittsleiter Teilnehmerunterkünfte?

UWE HEIDEMANN: Ich koordiniere und führe insgesamt rund 170 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, von denen mehr als 60 aus der Erzdiözese Paderborn kommen. Sie werden neun Schulen im Stadtgebiet in Unterkünfte für die bis zu 3.600 Übernachtungsgäste verwandeln. Wir bereiten die Klassenräume vor, werden in Schichtdiensten Nachtwachen durchführen und morgens ein Frühstück für unsere Gäste bereiten. Über die Nachtwachen hinaus registrieren wir jede Person, die in der Unterkunft eintrifft und sie verlässt. So behalten wir immer im Blick, wie viele Menschen sich gerade in den Gebäuden aufhalten.

Was machen die Malteser noch alles auf dem Katholikentag?

UWE HEIDEMANN: Insgesamt sind rund 650 Einsatzkräfte aus ganz Deutschland vor Ort – zum Beispiel als Ärzte und Sanitäter, Logistiker oder in der Einsatzleitung. Wie schon in Leipzig, leisten wir auch einen Beitrag zur Barrierefreiheit des Katholikentages: Beispielsweise mit einem Fahrdienst für Menschen mit Behinderung. Oder mit einem Begleitdienst für Menschen, die gerne Veranstaltungen besuchen möchten, und dabei Unterstützung brauchen. Allein im Rahmen des Begleitdienstes sind über 100 Malteser Jugendliche im Einsatz. Wir Malteser freuen uns, dass wir darüber hinaus ein lebendiger Bestandteil des Katholikentags sind. So beteiligen wir uns auch mit einem Informationsbereich auf der Kirchenmeile und durch Forenbeiträge zum Beispiel zum Thema Demenz.“

Was nehmen Sie aus solchen Einsätzen mit für Ihre Arbeit in der Erzdiözese Paderborn?

UWE HEIDEMANN: Für die Helferinnen und Helfer der Malteser Katastrophenschutzeinheiten ist dieser Einsatz eine gute Übung. Denn auch bei jeder Evakuierung, zum Beispiel wegen einer Bombenentschärfung wie kürzlich in Paderborn, müssen wir Betroffene über einen gewissen Zeitraum in Notunterkünften unterbringen.

Weitere Informationen

Frank Kaiser
Diözesanreferent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (05251) 1355-12
frank.kaiser(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE43370601201201216393  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7