Navigation
Malteser Paderborn

Erfolgsmodell Malteser Menüservice

Malteser danken Meinolf Spenner für 10 Jahre Kundentreue

12.07.2018
(v. l. n. r.) Rainer Menke, Malteser Menüservice, treuer Kunde Meinolf Spenner und Malteser Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix vor dem Menü-Bulli, mit dem täglich das Mittagessen kommt. Foto: Malteser/ Anke Buttchereit

Paderborn. Für Meinolf Spenner, 92, ist der Malteser Menüservice seit 10 Jahren die ideale Unterstützung im Alltag. Grund genug für Malteser Bezirksgeschäftsführer Siegfried Krix sich einmal persönlich für so viel Kundentreue zu bedanken. Zusätzlich zum heutigen Mittagsmenü überreicht er Meinolf Spenner einen Präsentkorb mit weiteren Leckereien.

Der Witwer aus der Paderborner Stadtheide bekommt täglich durch den Malteser Menüservice sein „Essen auf Rädern“. Damit erübrigt sich für ihn das Einkaufen und mitunter zeitaufwendige Zubereiten. Auch nach 10 Jahren findet Meinolf Spenner im abwechslungsreichen Speiseplan der Malteser immer ein leckeres Gericht. Besonders beliebt sind bei ihm die traditionellen Suppen und Eintöpfe. „Mit süßen Sachen können Sie mich nicht locken,“ bemerkt der 92-jährige mit einem Blick in den Speiseplan, wo man neben den herzhaften Gerichten auch mal einen Pfannkuchen oder Milchreis mit Zimt und Zucker auswählen kann.

Selbstständigkeit – auch im hohen Alter – ist Meinolf Spenner wichtig. Die guten Kontakte in die Nachbarschaft, Besuche von Veranstaltungen der St. Bonifatius-Gemeinde, Reisen mit dem KAB (Katholische Arbeitnehmerbewegung) oder Kolping tragen zu seinem ausgefüllten Ruhestand bei. Und auch wenn die Sehschärfe schon etwas nachgelassen hat, gehört das Lesen der Zeitung zur täglichen Routine. „Man will ja schließlich auf dem Laufenden bleiben,“ unterstreicht Meinolf Spenner. Regelmäßig trifft man ihn auch bei seinem Dienst in der Domgilde. Die ehrenamtlichen Mitglieder der Domgilde geben Auskünfte an Dombesucher und sind zuständig für Aufsicht und Wahrung der Würde des Gotteshauses.

Zuhause vertraut Meinolf Spenner zusätzlich auf den Malteser Hausnotruf. Dies gibt ihm weitere Sicherheit in den eigenen vier Wänden, in denen er noch gerne möglichst lange selbstbestimmt wohnen möchte.

Fragen zu den Malteser-Menüs beantwortet das Servicebüro unter der kostenfreien Hotline: 0800/ 30 20 103.

Malteser Hausnotruf und Menüservice – Helfer in der Urlaubszeit

Bereits über 5.000 Kunden in der Erzdiözese Paderborn sind dem Hausnotrufdienst der Malteser angeschlossen. Ebenso erfreut sich der Menüservice steigender Beliebtheit – so wurden im letzten Jahr diözesanweit insgesamt 143.574 Essen ausgeliefert. Eine ideale Unterstützung für die zum Teil alleinlebenden Senioren und für Menschen mit Behinderungen. Aber auch die Angehörigen wissen die Sozialen Dienste der Malteser zu schätzen. So ist es möglich, nur für die Sommerferien oder einen anderen begrenzten Zeitraum, den Hausnotruf oder den Menüservice zu buchen, um die Daheimgebliebenen gut versorgt zu wissen. Auskunft gibt es bei der Hotline: 0800/ 30 20 103 oder unter www.malteser-hausnotruf.de und www. malteser-menueservice.de

Weitere Informationen

Frank Kaiser
Diözesanreferent Fundraising, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (05251) 1355-12
frank.kaiser(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Anke Buttchereit
stv. Diözesanreferentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit / Gesundheitsbeauftragte OWL
Tel. (0160) 90117225
anke.buttchereit(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE43370601201201216393  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7