Navigation
Malteser Paderborn

Überraschungsgast im MalTa Hamm

Claudia Middendorf, MdL, besucht den Malteser Tagestreff für Menschen in der Frühphase ihrer demenziellen Erkrankung.

11.09.2018
Kaffeetafel mit Gästen* des MalTa. Hinten stehend (v. l. n. r.): Eva Cremer, stellv. Leitung MalTa Hamm, Claudia Middendorf, MdL, Andreas Bierod, Diözesangeschäftsführer der Malteser in der Erzdiözese Paderborn
(v. l. n. r.) Petra Busch und Andrea Bentrup, ehrenamtliche Helferinnen, Claudia Middendorf, Andreas Bierod, Eva Cremer

Hamm. Die Gäste des MalTa staunten nicht schlecht als Claudia Middendorf, Beauftragte der NRW-Landesregierung für Menschen mit Behinderung sowie für Patienten, an ihrer Kaffeetafel Platz nahm. Seit knapp einem Jahr ist die Sozial- und Gesundheitsexpertin im Amt und ist so oft wie möglich unterwegs, um Einrichtungen für Kranke und Behinderte und aus dem Pflegebereich zu besuchen.

Nach einem fröhlichen Kaffeetrinken mit MalTa-Gästen und Betreuerinnen ging es im Gespräch mit Malteser Diözesangeschäftsführer Andreas Bierod und Eva Cremer, stellv. Leitung des Tagestreffs, um Themen, wie Unterstützung und Entlastung von Angehörigen, Finanzierung und Zuschüsse für demenziell Erkrankte bei Nutzung des Angebotes sowie das Silviahemmet-Konzept zur Begleitung und Betreuung von demenziell erkrankten Menschen. Dieses sieht unter anderem vor, dass wichtige Dinge und Alltagsgegenstände, wie zum Beispiel Lichtschalter oder Türrahmen rot gekennzeichnet sind. Eva Cremer schilderte neben dem für die Gäste wichtigen regelmäßigen Tagesablauf auch Aktionen, die bei den Besuchern des Tagestreffs besonders gut ankamen. Darunter der Ausflug zu einem Barfuß-Pfad oder die Einkäufe auf dem Wochenmarkt. Hier geht es vor allem um die Aktivierung und den Erhalt von noch vorhandenen individuellen Ressourcen.
Auch den Angehörigen stehen die MalTa-Mitarbeiter zur Seite. Viele Beratungs- und Schulungsangebote helfen, den sich ständig verändernden Alltag mit demenziell erkrankten Menschen zu bewältigen.

Claudia Middendorf unterstrich, wie wichtig auch hier das Engagement der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer ist, ohne die der Malteser Tagestreff nicht funktionieren könnte. Als Behinderten- und Patientenbeauftragte sieht sie ihre Aufgabe vor allem darin, die Wünsche und Probleme der Einrichtungen mit in die Arbeit des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales einzubringen. Viele Anregungen aber auch die besonders fröhliche Stimmung im MalTa nahm Claudia Middendorf nach diesem Termin für ihre Arbeit mit.

Mehr Infos zum MalTa unter www.malteser-hamm.de

Weitere Informationen

Frank Kaiser
Diözesanreferent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (05251) 1355-12
frank.kaiser(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE43370601201201216393  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7