Navigation
Malteser Paderborn

NRW Innenminister übergibt neue Katastrophenschutzfahrzeuge

03.11.2018
Foto: NRW Innenministerium
Foto: Marco Rose
Foto: Thorsten Heß

Am Samstag, 3.11., hat das Land NRW neue Katastrophenschutzfahrzeuge in Düsseldorf an die Hilfsorganisationen übergeben - auch an die Malteser.

Innenminister Herbert Reul dankte allen haupt- und ehrenamtlichen Einsatzkräften der Feuerwehren und der Hilfsorganisationen für ihren wichtigen Einsatz für unsere Gesellschaft. Insbesondere auch denen, die sich auf den Weg nach Düsseldorf gemacht haben, um von ihm persönlich neue Fahrzeuge des Katastrophenschutzes NRW entgegenzunehmen.

Deutliche Worte fand Herbert Reul zu den zunehmenden Übergriffen auf Einsatzkräfte. Der Ruf nach schärferen Gesetzen sei nicht das alleinige Mittel gegen Übergriffe auf Polizisten und Rettungskräfte. Herbert Reul findet: Die ganze Gesellschaft muss Stellung beziehen. Wir alle müssen uns gegen Verrohung und ungebührendes Verhalten einsetzen – und auch deutlich den Mund aufmachen, wo immer uns Unrecht begegnet.

Mit diesen Worten übergab er den Feuerwehren neue Hilfeleistungslöschfahrzeuge, Hochleistungspumpen, Stromerzeugeranhänger und Dekontaminationsfahrzeuge – und den Hilfsorganisationen DRK, JUH, ASB und den Maltesern insgesamt 25 neue Betreuungskombi 2.0.

Diese Fahrzeuge läuten ein neues Fahrzeugkonzept im Katastrophenschutz NRW ein und werden jetzt ein Jahr lang ausführlich auf ihre Praxistauglichkeit getestet. Die Malteser in Werl sind Teil dieses Tests und erhielten einen solchen neuen Kombi für den Betreuungsdienst.

Weitere Informationen

Frank Kaiser
Diözesanreferent Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Tel. (05251) 1355-12
frank.kaiser(at)malteser(dot)org
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE43370601201201216393  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7