Malteser pilgern 2021 nicht nach Lourdes

Verantwortungsvolle Wallfahrt unter Corona-Bedingungen unmöglich

Mehr erfahren

Wallfahrten

Pilgern gehört zu den guten alten Traditionen, die heute wieder modern werden.

Wallfahrt ist ein Gebet mit den Füßen. Bei den Maltesern sind oft auch die Hände dabei, wenn sie Rollstühle schieben oder Krankentragen heben. Ob nach Lourdes in Südfrankreich, Werl oder Rom – Der Pilgerdienst der Malteser begleitet und pflegt Menschen in Krankheit und mit Behinderung auf der Reise und am Wallfahrtsort. Ehrenamtliche Helfer kümmern sich rund um die Uhr um die Kranken, Ärzte sorgen für die medizinische Betreuung, Priester für die geistliche Begleitung. 2009 gründeten die Malteser im Erzbistum Paderborn einen eigenständigen Pilgerdienst.

Ihr Ansprechpartner auf Diözesanebene

Raimund Neuhaus

Raimund Neuhaus
Diözesanreferent Ehrenamt
Tel. 05251 1355-18
raimund.neuhaus@malteser.org
Nachricht senden