Wärmebus

Unterwegs gegen die Kälte

Der Wärmebus der Dortmunder Malteser: Unterwegs im Auftrag der Menschlichkeit

Wenn es draußen kalt und nass ist bzw. wird, dann geht man gar nicht gerne erst raus. Im Gegenteil, man kuschelt sich in den eigenen vier Wänden ein und wartet ggf. bei einem heißen Getränk in der warmen Wohnung auf besseres Wetter. Viele Menschen in der Stadt Dortmund und Umgebung können es sich nicht so einfach machen, denn als wohnungs- bzw. obdachloser Mensch sind sie Wind, Wetter und vielen Unwägbarkeiten ausgesetzt. Aus diesem Grund startet der Wärmebus der Malteser in Dortmund zwei Mal die Woche mit unseren ehrenamtlichen Helfenden in den Abend und begeben sich auf die Straßen der Dortmunder Innenstadt.

Was zeichnet diesen ehrenamtlichen Dienst aus?

Der Wärmebus der Malteser Dortmund versorgt Wohnungs- und Obdachlose, sowie bedürftige Menschen auf den Straßen der Dortmunder Innenstadt. Wir bieten diesen Menschen neben einem heißen Kaffee, Kakao und/oder Tee, auch warme Speisen und Süßigkeiten an. Für dringende Notfälle hat der Wärmebus, auch 2-3 Schlafsäcke, Isomatten sowie im geringen Umfang Winterbekleidung an Bord. Auch Hygieneartikel wie zum Beispiel Zahnbürsten, Duschgel und Taschentücher führt der Wärmebus mit sich. Bei Bedarf ist auch eine medizinische erste Hilfeleistung möglich, da unser Wärmebus mit einem Notfallrucksack ausgestattet ist und unsere ehrenamtlichen Helfenden im Bereich der Ersten-Hilfe ausgebildet sind.

Menschlichkeit auf Augenhöhe zu unseren Gästen: Für uns eine Herzensangelegenheit!

Neben all den praktischen Unterstützungen steht das persönliche Gespräch im Fokus unserer Hilfeleistung. Denn unsere ehrenamtlichen Helfenden teilen auf ihren abendlichen Touren nicht nur Wärme in Form von warmen Speisen und Getränke aus, sondern versuchen eine persönliche Ebene zu finde. „Es geht um die Herzenswärme! Wir wollen Menschen dort erreichen, wo sie leben. Wir sind da, hören zu und können bei Bedarf auch über weitere Hilfsangebote informieren. Denn unserer Wärmebus ist ein ergänzendes Angebot zu den bestehenden Hilfen in der Stadt Dortmund“, sagt Thomas Ohm, Stadtbeauftragter der Malteser in Dortmund, die den Wärmebus unter der Leitung von Pascal Ebers betreiben.

Warum ist der Wärmebus in der Stadt Dortmund so wichtig?

Besonders die kalte Jahreszeit stellt für die wohnungs- und obdachlosen eine gefährliche Situation dar. Denn jährlich sterben diese Menschen, weil sie schutzlos der Kälte ausgesetzt sind. Unser Wärmebus mit seinen ehrenamtlichen Helfenden, helfen mit diesem großartigen Projekt den Menschen, besser durch die kalten Nächte zu kommen. - Bild (siehe Anhang) - Wie können Sie den Wärmebus unterstützen?
Wenn Sie Interesse haben dieses großartige Projekt und seine ehrenamtlichen Helfenden zu unterstützen, haben sie folgende Möglichkeiten:

Variante 1: Sie sind bereit sich persönlich zu engagieren und werden ein Teil des Teams. Dann sprechen sie uns direkt vor Ort am Fahrzeug an oder nehmen Sie Kontakt mit der Leitung auf (siehe unten).

Variante 2: Der Wärmebus ist wie o.g. ein rein spendenfinanziertes Projekt, welches sie durch Anklicken des Spendenbuttons gerne unterstützen können.

Ihre Ansprechpersonen vor Ort

Dortmund

Dortmund

Ana Fernandes

Ana Fernandes
Wärmebus Dortmund
Mobil 0160 94791866
Waermebus.Dortmund@malteser.org
Nachricht senden

Ihre Ansprechpartnerin auf Diözesanebene

Ilona Schäfer

Ilona Schäfer
Diözesanreferentin Soziales Ehrenamt
Tel. 05251 1355-15
ilona.schaefer@malteser.org
Nachricht senden